Detox was ist das? – Ein Erklärungsversuch

Es gibt Wort, die man immer wieder hört und von denen man glaubt, dass man sie zuordnen kann. Einer dieser Begriffe ist Detox. Taucht man aber etwas tiefer in die Materie ein, dann stellt man fest, dass Detox nur ein Überbegriff zu sein scheint. Das führt mich zu der Frage, die ich heute beantworten möchte: Detox was ist das?

Entgiftung

Detox kommt als Begriff aus dem Englischen und ist eine Abkürzung von detoxicology. Der Begriff steht für Entgiftung. Die Theorie, die hinter Detox steht, ist eine Ansammlung von Giften in unserem Körper. Der Körper hat einige Strategien um mit Giften, die wir aufnehmen zurecht zu kommen. Allen voran die Leber ist mit dem Umwandeln und Ausscheiden von Giften beschäftigt. Dr. Marc Cohen führt in diesem Artikel im Magazin Australian Family Physician aus, dass die Belastung mit Giften heute zunimmt. Er stellt die Frage, ob die verschiedenen Angebote rund um Detox „science, or sales pitch“, also Wissenschaft, oder ein Verkaufstrick sind. Die Schulmedizin steht auf dem Standpunkt, dass der Körper keine Unterstützung bei der Entgiftung braucht, aber Dr. Cohen räumt ein, dass sich ein großes Betätigungsfeld für die Forschung auftut.

Detox was ist das? - Versuch einer Erklärung auf netzperlentaucher.de
Giftstoffe werden im Körper über die Leber wieder ausgeschieden

Biotransformation

Im Körper läuft der Prozess der Entgiftung, die sogenannte Biotransformation in drei Phasen ab. Im Prinzip werden Stoffe, die der Körper nicht verwerten und nicht ausscheiden kann mittels Enzymen in zwei Schritten so verändert, dass sie wasserlöslich sind. In der dritten Phase wird das gelöste Gift dann zu den Ausscheidungsorganen transportiert. Die Fragen „Detox was ist das?“ würde der Schulmediziner also mit der Biotransformation beantworten. Ein Prozess, der den Körper entgiftet und bereits aufgenommene Giftstoffe ausscheidet. Allerdings ist Detox, wie man es heute versteht, mehr als das. Es geht nicht nur um den Prozess selbst, sondern um eine Unterstützung des Körpers bei der Entgiftung.

Detox was ist das? - Versuch einer Erklärung auf netzperlentaucher.deDer Körper braucht keine Hilfe

Ja, die Wissenschaft steht auf dem Standpunkt, dass der Körper die Giftstoffe ganz alleine ausscheiden kann. Detox bezeichnet verschiedene Methoden um die Aufnahme der Giftstoffe zu reduzieren, sie aus den Fettzellen, wo sie eingelagert werden, zu lösen und die Ausscheidung der Gifte zu unterstützen. Es geht also nicht darum einen Prozess einzuleiten, den es noch nicht gibt, sondern darum, den bestehenden Prozess der Biotransformation zu verstärken und durch eine reduzierte Aufnahme und einen verstärkte Abbau generell die Menge an Giften im Körper zu reduzieren. Detox was ist das? Detox ist Unterstützung für den Körper.

 

Detox was ist das?

Detox hat zum Ziel den Körper vollständig zu entgiften. Auch wenn es im Organismus einen ewigen Kreislauf aus Aufnahme von Giften, der Aufspaltung und der Ausscheidung gibt kann man mit Detox erreichen, dass einmal alle Giftstoffe ausgeschieden werden. Die Ernährung muss dazu umgestellt werden und ein Gleichgewicht im Körper hergestellt werden. Nicht alle Methoden beinhalten aber eine Veränderung der Ernährung. Das ist zwar auf jeden Fall anzuraten, ist aber kein Muss. Beispielhaft haben wir uns drei Methoden für Detox angesehen. Drei Antworten also auf die Frage „Detox was ist das?“.

Detox Tea

Diese Methode setzt nicht unbedingt voraus, die Ernährung zu ändern. Man trinkt Detox Tea, einen Tee der mit ausgewählten pflanzlichen Präparaten die Biotransformation unterstützt. Ein Beispiel für so einen Detox Tea ist der Örtte 28-Tage-Detox-Tee, eine ganze Detox Kur bei der der Detox Tea 28 Tage lang Morgens und jeden zweiten Tag zusätzlich Abends getrunken wird. Dabei handelt es sich um zwei unterschiedliche Teemischungen, die als Detox Tea für den Morgen und als Detox Tea für den Abend in insgesamt 42 Teebeuteln geliefert werden.

Der Detox Tea für den Morgen enthält grünen Tee, Pfefferminze, Goji Beeren, Rote Datteln, Nesselblätter, Hibiskus und Lingzhi-Pilz. Die Zutaten enthalten zahlreiche Vitamine, regen die Verdauung und die Gehirnaktivität an und aktivieren die Leber. Der Lingzhi-Pilz hemmt außerdem den Appetit. Der Detox Tea für den Abend enthält Lavendel, Kamille, weißen Tee, Chinarose, Rosenwurz und Baldrian. Die Inhaltsstoffe des Detox Tea für den Abend wirken antibakteriell, antiviral und aktivieren die weißen Blutkörperchen. Andere Bestandteile beruhigen, liefern Energie und intensivieren die Fettverbrennung. Beide Teemischungen enthalten Antioxidatien.

Detox was ist das? - Versuch einer Erklärung auf netzperlentaucher.de
Detox Tea – Eine Kur über 28 Tage, die den Körper bei der Entschlackung hilft

Tee-Kur

Der Detox Tea sorgt für einen verstärkten Abbau von Gifstoffen und unterstützt dabei Detox, wie es ursprünglich gemeint ist. Man führt die Tee-Kur 28 Tage lang durch. Eine weitere Einschränkung ist grundsätzlich nicht erforderlich. Der Detox Tea setzt also in erster Linie darauf, den Abbau der Giftstoffe, die bereits im Körper eingelagert sind und die man auch während der Einnahme des Detox Tea weiterhin zu sich nimmt, zu beschleunige und zu unterstützen. Örtte bietet ein umfangreiches natürliches Detoxprogramm mit Produkten rund um die Entschlackung und Entgiftung, sowie das Abnehmen an. Die Detox Tea Kur ist eine Detox Methode, die keine großen Veränderungen des Lebensstils bedeutet, sondern lediglich einen Morgen- und einen Abendtee ansetzt.

Detox was ist das? – Detox ist die Unterstützung der körpereigenen Entgiftung, bzw. der Biotransformation durch die Konsumation eines pflanlichen Detox Tea.

Fasttage

Auf Bild der Frau wird Detox als die Einführung von Fasttagen beschrieben. Das Prinzip setzt auf 2 Tage pro Woche, an denen man die Energiezufuhr auf maximal 500 kcal drosselt. Die Zellen schalten durch das Fasten auf ein Notprogramm um und starten die Verwertung von eingelagerten Reserven. Dazu gehören auch die Gifte. Die Idee dahinter stammt vom japanischen Nobelpreisträger Yoshinori Ohsumi und ist unter dem Namen Autophagie bekannt.

Seine Entdeckung ist ein Mechanismus, der in Zellen für eine Art Recycling sorgt. Weiters hat er nachgewiesen, dass sich dieser Prozess der Autophagie verstärken lässt, wenn man die Zellen Stress aussetzt. Mit Hitze, Strahlen oder Nährstoffknappheit kann man die Autophagie ankurbeln und so die Zellerneuerung und den Abbau von Altstoffen anregen.

Detox was ist das? - Versuch einer Erklärung auf netzperlentaucher.de
Die Autophagie kann durch regelmäßige Fasttage angekurbelt werden.

Fasttag als Stressauslöser

2 Tage mit reduzierter Energieaufnahme sind ausreichend um die Zellen unter Stress zu setzen. Die Autophagie setzt ein und die Entschlackung beginnt. Die Kalorien, die man zu sich nimmt gewinnt man am Besten aus Obst und Gemüse. So ist sichergestellt, dass keine neuen Schadstoffe aufgenommen werden.

Detox was ist das? – Detox ist ein Prozess namens Autophagie, der in den Zellen für Erneuerung sorgt. Der Prozess ist auch für die Entgiftung der Zellen verantwortlich und kann durch Nährstoffknappheit provoziert werden.

Detox Diät

Detox ist auch als spezielle Form der Diät bekannt. Dabei gibt es zwei Phasen. Zwischen einer und drei Wochen nimmt man in der Fastenphase keine feste Nahrung zu sich. Man stellt die Ernährung komplett auf Gemüsebrühe, Frucht- und Gemüsesäfte um. Zusätzlich wird sehr viel Flüssigkeit aufgenommen. Die Detox Diät setzt also in der ersten Phase auf die Reduktion der aufgenommenen Giftstoffe. Ein Nebeneffekt der sehr radikalen Diät ist ein rasanter Gewichtsverlust, der noch kein Grundstein für eine dauerhafte Gewichtsreduktion ist. Fasten um abzunehmen wird von Ernährungswissenschaftlern nicht empfohlen.

Schließlich muss eine Umstellung der Ernährung und Lebensgewohnheiten erfolgen um dauerhaft sein Gewicht zu halten. Eine Ernährungsexpertin von der DGE wird in diesem Artikel auf gofeminin zu der Detox Diät befragt. Sie gibt zu bedenken, dass in den Körperfettzellen gespeicherte Giftstoffe bei einer radikalen Diät auch sehr schnell abgegeben werden. Statt den Körper also zu entgiften führt der rasche Körperfettabbau dazu, dass sehr viele Giftstoffe im Körper freigesetzt werden.

Detox was ist das? - Versuch einer Erklärung auf netzperlentaucher.de
In der Fastenphase nimmt man bei der Detox Diät keine feste Nahrung auf

Aufbauphase

Nach den bis zu 21 Tagen ohne feste Nahrung muss der Körper langsam wieder daran gewöhnt werden. Langsam baut man in die Diät wieder leichte Mahlzeiten ein, isst Salat und steigert die Portionen nach und nach bis man sich wieder normal ernährt. Die Aufbauphase dauert eine weitere Woche. Zwischen zwei und vier Wochen ist man also mit der Detox Diät beschäftigt. Die Meinungen gehen auseinander und Ernährungsexperten kritisieren die geringe Nährstoffzufuhr und den damit verbundenen raschen Gewichtsverlust.

Detox was ist das? – Detox ist eine radikale Diät, bei der man bis zu drei Wochen keine feste Nahrung zu sich nimmt. Die Ernährung besteht aus Gemüsebrühe und Säften, die zusammen mit viel Flüssigkeit über den Tag verteilt zu sich nimmt.

Detox ist ein umfangreiches Thema

Die drei genannten Beispiele, die allesamt einen sehr unterschiedlichen Ansatz zu Detox haben machen es schon schwer die Frage „Was ist Detox?“ allgemeingültig zu beantworten. Recherchiert man weiter, dann findet man noch zahlreiche andere Ansätze. Gemeinsam haben die verschiedenen Methoden, dass entweder die Aufnahme von Giften reduziert, oder das Ausscheiden von Giften unterstützt wird. Manche Methoden setzen auch an beiden Seiten an. Detox ist der Überbegriff für ein weites Feld an verschiedenen Diäten. Die Gewichtsreduktion steht dabei nicht bei allen im Vordergrund. Allerdings ist Detox auf jeden Fall ein wissenschaftlich belegter Vorgang. Biotransformation und Autophagie sind nur zwei der wissenschaftlich belegten Vorgänge, die bei Detox eine tragende Rolle spielen.

Detox was ist das? - Versuch einer Erklärung auf netzperlentaucher.de
Eine Auseinandersetzung mit der Ernährung ist immer eine gute Sache

 

Detox ist gut

Auch wenn man Detox insgesamt eher skeptisch gegenüber steht, ist es eine Variante, sich mit seiner Ernährung kritisch auseinanderzusetzen. Übergewicht ist weit verbreitet und viele weit verbreitete Krankheiten stehen in Verdacht mit Giftstoffen im Körper, oder Übergewicht im Zusammenhang zu stehen. Seine Nahrungsaufnahme auf den Prüfstand zu stellen und ungesunde Ernährungsgewohnheiten wenigstens für eine Weile einzustellen, ist in jedem Fall eine gute Idee. Aus dieser Überlegung heraus ist Detox durchaus positiv. Eine radikale Diät, wie die Detox-Diät auch ausgeprägt sein kann, ist aber nicht die beste Wahl. Detox ist aber viel mehr und es gibt, wie die Variante mit den Detox Tea, oder Ausprägungen, bei denen der Säure- und Basenanteil in der Nahrung berücksichtigt wird, auch gesunde Formen, die uneingeschränkt empfohlen werden können.

Detox was ist das?  – Ein Überbegriff für eine Auseinandersetzung mit seiner Nahrung und der Unterstützung der Körperfunktionen zum Abbau von Giftstoffen.