Volkswagen Gebrauchtwagen – viele Vorteile

Es spricht viel für einen Gebrauchtwagen. Statt ein fabriksneues Auto mit Neuwagenduft und einem Kilometerstand unter 10 Kilometern kauft man ein Fahrzeug das schon ein paar Kilometer auf dem Tacho hat. Natürlich gibt es viele Unbekannte und nur wer sich einen Neuwagen leistet, der hat auch die Sicherheit, dass das Fahrzeug gut gewartet und unfallfrei unterwegs war. Sieht man sich ein wenig um, dann kann man aber auch ein Auto aus zweiter Hand bekommen, dass keine Wünsche offen lässt. Ein Volkswagen Gebrauchtwagen hat dabei einige Vorteile.

Häufigste Automarke

Ein schlagendes Argument für einen Volkswagen Gebrauchtwagen ist die Anzahl der Volkswagen, die es auf dem Gebrauchtwagenmarkt gibt. Mit 17,5% ist Volkswagen der am häufigsten zugelassene Neuwagen 2017. Mercedes liegt mit 10,6%, weit abgeschlagen auf Platz 2. Audi belegt dann mit 9,3 % den dritten Platz, wie die Statistik belegt. Es werden also sie meisten Volkswagen neu zugelassen. Damit ist Volkswagen auch bei den Gebrauchten am stärksten vertreten.

Volkswagen Gebrauchtwagen - viele Vorteile auf netzperlentaucher.de
Volkswagen ist die meistgekaufte Automarke Deutschlands

 

Warum einen Volkswagen Gebrauchtwagen?

Zwar muss es nicht immer ein Beweis für Qualität sein, wenn viele Menschen sich für etwas entscheiden, im Fall von Volkswagen ist aber auf jeden Fall etwas dran. Nicht nur die Verkaufszahlen von VW sprechen für sich, sondern auch die Pannenstatistik stelle Volkswagen ein sehr gute Zeugnis aus. Auch hält ein Vokswagen seinen Wert ganz gut über die Laufzeit. Man hat also gute Chancen seinen Vokswagen Gebrauchtwagen später wieder zu einem guten Preis zu verkaufen. Auch die Verfügbarkeit von Ersatzteilen ist ein starkes Argument, sich für einen Volkswagen zu entscheiden.

Markenwerkstatt

Es muss nicht immer die Markenwerkstatt sein. Wer sich ein wenig auskennt und bereit ist, sich ein wenig in das Thema einzulesen, der wird recht schnell erkennen, dass man sein Auto oft auch selbst reparieren kann. Speziell bei einem Gebrauchten ist es nicht unbedingt erforderlich jede Reparatur in der Markenwerkstatt durchführen zu lassen. Freie Werkstätten haben viel Erfahrung mit Volkswagen, man kann gut gebrauchte Ersatzteile bekommen, aber auch der Anbieter wie www.Teilestore.de stellen ein umfangreiches Sortiment an Ersatzteilen zur Verfügung.

Volkswagen Gebrauchtwagen - viele Vorteile auf netzperlentaucher.de
Statt in der Markenwerkstatt kann man seinen Volkswagen Gebrauchtwagen auch kostengünstig selbst reparieren

Selbstreparatur

Möchte man sein Auto selbst reparieren ist das in den meisten Fällen nicht so kompliziert und schwierig wie man denkt. Man sollte nur auf jeden Fall das passende Werkzeug anschaffen. Viele Teile lassen sich nur mit Spezialwerkzeug ausbauen. Zwar kann man es vielleicht auch mit normalem Werkzeug schaffen, allerdings beschädigt man damit vielleicht Halterungen, Schrauben und andere Teile, die sich dann nicht mehr für eine ordentliche Montage eignen. Die richtigen Ersatzteile und eine Anleitung vorausgesetzt, lässt sich ein kleine Defekt leicht selbst reparieren.

Kosten und Nutzen

Speziell wenn man keinen Neuwagen kauft ist man in erster Linie preisbewußt. Geld, das man für Wartung und Service investieren würde kann man sich in vielen Fällen sparen, oder die Wartung in der Markenwerkstatt günstig selbst durchführen. Notwendige Teile und auch das Werkzeug kann man günstig im Internet beziehen. Ein Volkswagen Gebrauchtwagen ist normalerweise ein Garant dafür, dass man Ersatzteile leicht bekommt. Benötigt man für manche Reparaturen dann doch Hilfe steht eine freie Werkstatt zur Verfügung.

Gebrauchtwagenkauf

Trotz der Vorteile eines Volkswagen Gebrauchtwagen sollte man beim Autokauf besonders aufpassen. Es gilt zu entscheiden, ob man den neuen Gebrauchten beim Händler, oder von Privat kauft. Der Unterschied ist theoretisch ganz klar. Beim Händler zahlt man etwas mehr, bekommt dafür aber eine Gewährleistung. Für zwei Jahre haftet der Händler für alle Mängel, die bereits beim Ankauf bestanden haben. Dafür sind die Autos beim Händler in der Regel teurer. Beim Privatverkäufer kann man den Volkswagen Gebrauchtwagen oft sehr billig bekommen. Ein paar Regeln sollte man aber in beiden Fällen beachten.

Volkswagen Gebrauchtwagen - viele Vorteile auf netzperlentaucher.de
Volkswagen sind auch auf dem Gebrauchtwagenmarkt leicht zu bekommen

Kilometerstand

Ob der Kilometerstand normal, oder recht hoch ist, kann man leicht berechnen. Fährt man jeden Morgen 20 km ins Büro und wieder zurück, dann sind das etwa 10.400 km pro Jahr. Mit ein paar Urlaubsfahrten und anderen zusätzlichen Wegen kommt man auf 12.000 – 15.000 Jahreskilometer. Diese Laufleisting ist für einen Kleinwagen relativ normal. War das Auto als Firmenwagen im Außendienst unterwegs, dann kann man leicht auf 50.000 – 70.000 km pro Jahr kommen.

Ist der Kilometerstand auffällig niedrig, dann empfiehlt sich ein Blick auf die Pedale. Die Gummiauflagen nützen sich schnell ab. Sind die Pedale wie neu, dann ist ein niedriger Tachostand auch plausibel. Sind sie abgewetzt, dann könnte eine Manipulation vorliegen.

Vorbesitzer

Wieviele Besitzer das Fahrzeug bereits hatte, kann man im Fahrzeugschein einsehen. Die Anzahl der Vorhalter ist dort vermerkt. Es ist heute nicht ungewöhnlich, dass Fahrzeuge nach einer Tageszulassung günstiger verkauft werden, als Neuwagen. Zwei Vorhalter sind also nicht unbedingt ein Zeichen dafür, dass das Auto bereits mehrfach weiterverkauft wurde. Firmenwägen sind üblicherweise gut gewartet und werden von Personen gefahren, die viel Auto fahren. Man kann davon ausgehen, dass ein solches Fahrzeug in gutem Zustand ist.

Kleinschäden

Kleinschäden an Fahrzeugen lassen sich normalerweise kaum vermeiden. Es hängt davon ab, wie tief ein Lackschaden reicht, oder wie stark eine Delle ist. Ist die Grundierung beschädigt, dann muss man den Kleinschaden reparieren. Ansonsten ist es nur ein kosmetisches Problem. Zusätzlich zu den Kleinschäden sollte man auch die Profiltiefe und den Zustand der Autoelektrik, also auch der Beleuchtung und der Hupe überprüfen.

Zweite Meinung

Wenn möglich sollte man auch einen Volkswagen Gebrauchtwagen mit einer zweiten Person besichtigen. Eine Probefahrt ist Pflicht und sollte man jemanden kennen, der sich mit Autos und Reparaturen gut auskennt, macht es Sinn ihn zu bitten, zur Besichtigung mitzukommen. Auf jeden Fall sollte man sich zumindest 2-3 verschiedene Autos ansehen um sich ein Bild zu machen. Gegebenenfalls kann man auch eine Überprüfung bei einem Automobilfahrerclub, oder bei einer Werkstätte buchen. Wichtig dabei ist aber, dass der Verkäufer informiert werden muss.

Volkswagen Gebrauchtwagen - viele Vorteile auf netzperlentaucher.de
Einen Gebrauchtwagen kann man sich nicht aus dem Katalog auswählen. Kompromissbereitschaft ist die Voraussetzung

Das perfekte Auto

Wer einen Gebrauchten kauft, der muss immer einen Kompromiss eingehen. Genau das Wuschmodell in der passenden Ausstattung und der Wunschfarbe wird man in den seltensten Fällen finden. Abstriche in den verschiedenen Punkten sind also notwendig. Volkswagen Gebrauchtwagen gibt es in einer großen Auswahl. Die Chancen hier das passende Modell zu finden ist höher,als bei anderen Marken. Es spricht also viel für einen Volkswagen Gebrauchtwagen!