Kategorie: Bildung

Bitumen, der unterschätzte Stoff auf netzperlentaucher.de

Bitumen, der unterschätzte Stoff

Motorradfahrer mögen ihn nicht, dabei leistet der Bitumen wertvolle Dienste, wenn es um die Erhaltung unserer Straßen geht. Frostschäden und andere Risse in der Fahrbahn können nicht immer komplett repariert werden. Der Straßenbelag muss, obwohl er Risse hat, noch eine Weile überstehen, bevor er erneuert wird. Das ist eines der vielen Einsatzgebiete von Bitumen. (mehr …)

Intelligenz ändert sich im Laufe des Lebens

Bisher galt die Intelligenz als ein Faktor, der sich – im Gegensatz zum Bildungsstand – über die Jahre wenig bis gar nicht verändert. Doch Forscher des University College in London berichten nun, dass sich der Intelligenzquotient (IQ) während der Teenager-Zeit noch maßgeblich verändern kann – zum Positiven aber auch zum Negativen.

Die britischen Forscher des Wellcome Trust Centre for Neuroimaging am University College of London hatten die Intelligenz von 33 Jugendliche im Alter zwischen zwölf und 16 Jahren untersucht (mehr …)

Tag der deutschen Einheit

berlinermauer

Das Deutschlandfest in Bonn ist in diesen Tagen eine der größten Feierlichkeiten zum Tag der Deutschen Einheit am 3. Oktober. 300.000 Menschen werden in Bonn erwartet. In der ehemaligen Bundeshauptstadt wird von Samstag bis Montag der 65. Landesgeburtstag und der Tag der Deutschen Einheit gefeiert. Das dreitägige Bürgerfest verwandelt ganz Bonn in eine einzige große Bühne.

Der Tag der Deutschen Einheit (03.10.2011) wird zusammen mit dem NRW-Tag in Bonn begangen – so hat es die derzeitige Bundesratspräsidentin Hannelore Kraft entschieden. Eine Stadt, drei Tage Feiern unter dem Motto “Freiheit, Einheit, Freude” (mehr …)

Frust bei Studenten


hoersaal

Bis zu 30 Bewerber pro WG sind mittlerweile Alltag bei den Studenten. Denn die WG-Wohnungen für Studenten werden immer knapper. Immer mehr junge Menschen wollen studieren, können sich eine eigene Wohnung nicht leisten und wollen in Wohngemeinschaften fündig werden – was immer schwieriger wird.

Es ist natürlich jedes Jahr schwierig, doch in diesem Jahr wird die Nachfrage noch viel größer werden. Denn in diesem Jahr starten gleich zwei Abiturjahrgänge in ihr Studium. Einmal die G8 (acht Jahre Gymnasium) und einmal die 9-jährigen G9 Absolventen. In vielen Universitäten mussten zusätzlich hunderte neue Studienplätze geschaffen werden. Die Universitäten platzen mittlerweile aus allen Nähten.

Im Oktober beginnt nun das Wintersemester und viele Studenten stehen wörtlich gesehen noch immer auf der Straße. Denn ein fester Wohnsitz ist kaum zu realisieren.

Ein Teilzeitstudium, bequem von zu Hause aus, erscheint da die günstigere Alternative. Zudem besteht dabei natürlich die Möglichkeit nebenher arbeiten zu gehen und erste Praxiserfahrungen zu sammeln.

Bildnachweis: Hörsaal / this is seba Flickr

Bischof spendiert Kölsch und Spanferkel in der Kirche


spanferkel

Da wird ja das Schwein in der Kirche verrückt. Hildesheim hat einen Skandal. Der Hildesheimer Dom wurde umgebaut und Bischof Norbert Trelle (69) wollte sich bei den fleißigen Handwerkern bedanken. Er servierte vier Spanferkel und 140 Liter Kölsch in der Kirche – löste damit einen Eklat aus.

Da fällt dem Pfarrer ja glatt der Junge vom Schoß. Hildesheim hat einen Schweineskandal. Da wo sonst die Orgel steht bruzelt nun ein totes Schwein vor sich hin. Ein unglaubliches Bild. (mehr …)

Koch-Mehrin möchte ihren Dr. wieder

koch-mehrin

Die Uni Heidelberg hat im Juni der Europa-Abgeordneten der FDP, Silvana Koch-Mehrin, den Doktortitel entzogen. Nun legte Koch-Mehrin Widerspruch und erwägt eine Klage gegen die Uni. 

Der Promotionsausschuss der Philosophischen Fakultät hatte der Politikerin im Juni den Doktortitel entzogen, weil ihre Dissertation “in substanziellen Teilen” aus Plagiaten bestehe. (mehr …)

Schlagzeilen Generator im Internet

Die meisten von uns lesen die Tageszeitung. Manche lesen sie jeden Tag, einige haben sie abonniert und einige müssen Zeitungen lesen – Politiker und Börsenmakler zum Beispiel. Bei vielen liegt eine regionale oder eine große Zeitung auf dem Tisch, aber bei den wenigsten steht zu über 80% etwas interessantes in dem Blatt. Das muss aber nicht sein.

Im weltweiten Netz gibt es viele Möglichkeiten, Zeitungen und Magazine selbst zu erstellen. Hier sollen einige Angebote, die teilweise total verschiedene Konzepte zur Verfügung stellen, aufgezeigt werden:

(mehr …)

Tschornobyl – nur eine Geisterstadt von vielen

Tschornobyl, bekannter unter dem russischen Namen Tschernobyl, ist uns wohl allen ein Begriff. Als am 26. April 1986 im Kernkraftwerk Tschernobyl, welches näher an der Stadt Prypjat als an Tschernobyl selbst liegt, die bis heute schwerste nukleare Havarie geschah, war vielen noch nicht bewusst welche Konsequenzen dieser Super-GAU haben würde. 24 Jahre danach wirkt die Stadt ferner denn je.

(mehr …)