Schlagwort: Schlafdauer

Das Thema Schlaf – Ausgeschlafen oder nicht?

Wie jeder weiß, benötigt jeder Mensch eine gewisse Menge an Schlaf. Genau gesagt rund 1/3. Die Schlafdauer ist abhängig vom Gesundheitszustand sowie hauptsächlich vom Alter. Den meisten Schlafbedarf haben Säuglinge, den geringsten benötigen ältere Menschen. Sie kommen oft mit ca. 5 Stunden aus.

Wer gesund ist, sollte auch keine Probleme mit dem schlafen haben. Allerdings klagen heute viele Menschen über Schwierigkeiten. Meist sind es Einschlafstörungen. Viele von ihnen sind tagsüber müde und leiden zudem an Leistungs- und Konzentrationsschwächen. Weitere Symptome wie Kopfschmerzen und Kreislaufprobleme können hinzukommen. Damit man morgens richtig fit ist, benötigt der Körper eine erholsame Nachtruhe, um sich zu regenerieren.

Bei allen die morgens nicht ausgeruht in den Tag starten, zeigen sich dunkle Augenringe und sind schlecht gelaunt und ziemlich reizbar. Auch nimmt das Risiko von Arbeits- und Autounfällen zu. Dies kann bereits nach nur einer Nacht auftreten. Hält dieser Zustand über  längere Zeit an, kann man richtig erkranken.

Doch es gibt in manchen Berufen einen verschobenen Schlafrhythmus, z.B. alle Schichtarbeiter. Wer nicht ausgeruht zur Arbeit geht, gefährdet möglicherweise auch die Kollegen, und dadurch entstehen öfter Unfälle. Bei älteren Menschen mangelt es tagsüber an Aktivitäten, so dass sie nachts keine Ruhe finden.

Daher sollte jeder auf ausreichenden Schlaf achten, und möglichst hindernde Faktoren meiden. Beispielsweise sind schwere Speisen und koffeinhaltige Getränke vor dem Schlafen gehen ungeeignet. Auch zu viel Gedanken die durch den Kopf wandern, können die Nachtruhe stören bzw. eine Einschlagstörung verursachen.


In dem Video wird lustig gezeigt, was auf der Arbeit passieren kann wenn man nicht ausgeschlafen ist. Wie sieht es bei euch aus wie lange schlaft ihr immer?