Mittel gegen Nervosität und Angst

Viele von uns kennen Situationen, die ihnen Angst machen, aus ihren Träumen. Wie durchleben unsere geheimen Ängste und Befürchtungen in der Nacht und wachen schweißgebadet auf. Ängste sind für uns ein wichtiger Mechanismus um unsere Aufmerksamkeit und unsere Leistungsfähigkeit zu erhöhen. Oft sind sie aber nicht so, wie von der Natur geplant, beflügelnd, sondern eher lähmend. Wer stark unter den Symptomen leidet, für den ist ein Mittel gegen Nervosität und Angst sehr interessant.

Baldrian und Co.

Es gibt verschiedene Mittel und Wege um sich der Angst, oder der Nervosität zu stellen. Baldrian und andere Beruhigungsmittel sind leicht verfügbar und schon ein beruhigender Tee kann die Grundstimmung deutlich verbessern. Aber es muss nicht immer das Medikament sein, auch wenn es rein pflanzliche Stoffe sind. Besser ist es, die Angst zu überwinden und die Nervosität zu beseitigen. Dafür muss man aber erst einmal verstehen, warum wir überhaupt nervös sind.

Gründe für Nervosität

Mittel gegen Nervosität und Angst auf netzperlentaucher.deDie Nervosität ist nichts anderes, als eine Stresssituation. Die Evolution hat uns so geformt, dass wir bei Gefahr auf eine Art Notfallprogramm umschalten. Sieht man sich als Höhlenmensch plötzlich einem Raubtier gegenüber, dann passieren im Körper schlagartig einige Dinge. Adrenalin wird in großen Mengen ausgeschüttet, der Herzschlag und die Atmung erhöhen sich und entbehrliche Organe, wie die Nieren werden auf Sparflamme gesetzt. Alles im Körper richtet sich auf eine körperliche Höchstleistung ein. Ob man sich dem Tier zum Kampf stellt, oder die Beine in die Hand nimmt – In jedem Fall brauchen wir leistungsfähige Muskeln. Heute sehen wir uns sehr selten in einer derartig bedrohlichen Situation. Der Mechanismus arbeitet aber unverändert.

 

Stress im Alltag

Ängste und Nervosität im Alltag sind nichts Ungewöhnliches. Steht man vor einem Bewerbungsgespräch, oder eine Prüfung, oder spielt man am Pokertisch um einen stattlichen Pot, dann passiert dasselbe, wie vor einigen Tausend Jahren bei unseren Vorfahren, die vor dem Säbelzahntiger standen. Wir steigern unsere Leistungsbereitschaft und unser Körper läuft auf Hochtouren. Bei außergewöhnlichen Situationen, wie dem ersten Date, oder der Bewerbung, lässt sich das nicht vermeiden. In wiederkehrenden Situationen ist es am Besten, zu üben. Wer regelmäßig einen Vortrag halten muss, auf einer Bühne steht, oder am Pokertisch sitzt, der sollte sich auf die jeweilige Situation vorbereiten. Das Üben vor dem Spiegel, das häufige Proben und beispielsweise das Üben des Pokerns in einem Onlinecasino, wie etwa dem Betway Casino schaffen Routine. Die Routine und die Tatsache, dass man in derselben Situation schon häufig war, reduzieren das Stresslevel und lassen uns ruhiger werden.

Mittel gegen Nervosität und Angst auf netzperlentaucher.de

Routine hilft

Wer jeden Tag Fallschirm springt, der weiß, was ihn erwartet. Er kennt die Situation, die Abläufe und hat schon ein paar Probleme und ungewöhnliche Vorkommnisse erlebt, die er lösen konnte. Übung macht den Meister und Erfahrung sorgt dafür, dass man ruhiger an eine Aufgabe herangeht. Das klappt am Pokertisch und wenn man aus einem Flugzeug springt, aber viele Situationen lassen sich nicht üben. Bei aktuellen Scheidungsraten könnte man fast meinen, das man auch den Weg zum Traualtar üben kann, aber die Hochzeit ist ein gutes Beispiel dafür, dass es einmalige Situationen gibt, auf die man sich kaum vorbereiten kann. In so einem Fall gibt es eine ganze Reihe von Mittel gegen Nervosität, die helfen können, die Situation ruhiger und gelassener zu erleben.

Mittel gegen Nervosität

Eine beliebte Variante ist das autogene Training. Spricht man sich immer wieder vor, dass man ruhig ist und die Situation souverän meistern wird, dann werden dadurch Mechanismen im Gehirn gehemmt, die für Nervosität zuständig sind. Auch Atemübungen können beruhigend wirken. Auch kann man mit einfachen Maßnahmen eine vertraute Umgebung schaffen indem man einen kleinen Talisman mitnimmt, oder vertraute Musik hört, während man beispielsweise auf das Vorstellungsgespräch, oder den unangenehmen Arztbesuch wartet. Techniken der progressiven Muskelentspannung sind eine weitere Möglichkeit um sich aktiv zu entspannen. Wenn das alles erfahrungsgemäß nichts nützt, dann gibt es noch viele Möglichkeiten sich mit pflanzlichen Wirkstoffen zu beruhigen.

Pflanzliche BeruhigungMittel gegen Nervosität und Angst auf netzperlentaucher.de

Allen voran hat Tee eine beruhigende Wirkung. Statt der üblichen Tasse Kaffee am morgen kann man eine Tasse Tee zu sich nehmen. Zwar enthält Tee mehr Koffein als Kaffee, aber durch die Gerbstoffe, die sich nach ein paar Minuten lösen, wird das Koffein im Tee neutralisiert. Allerdings sollte man den Tee nicht zu lange ziehen lassen, da er mit der Zeit immer bitterer wird. Besonders geeignet sind Kamillentee, Lavendeltee, aber auch Baldriantee, den man über Nacht in kaltem Wasser ansetzt und am nächsten morgen erwärmt und trinkt. Neben den klassischen Beruhigungstabletten kann man auch zu alternativen Arzneien greifen. So bietet die Homöopathie eine Fülle an Wirkstoffen, die als Mittel gegen Nervosität, oder Angst wirken. Wie immer wird in der Homöopathie gleiches mit Gleichem behandelt. Man greift also zu Coffea, der Kaffeepflanze, oder der spanischen Tarantel Tarantula hispanica um Nervosität und Angst zu heilen.

 

Krankhafte Nervosität

Allerdings ist nicht immer eine stressige Situation der Auslöser für Nervosität und Angst. Wer ständig unruhig ist, der sollte sich Gedanken über eine tiefere Ursache machen. Während es in fordernden Situationen absolut normal und unvermeidlich ist, nervös zu sein, ist nächtliche Unruhe, oder eine ständige Nervosität nicht mit Situationen zu erklären. Solche Zustände sollten auch nicht auf die leichte Schulter genommen werden. Unter Umständen sind sie Anzeichen für ein psychisches, oder körperliches Problem. Ein Besuch beim Arzt macht auf jeden Fall Sinn.

Mittel gegen Nervosität und Angst auf netzperlentaucher.de

Gute Vorbereitung

Begibt man sich in eine stressige und ungewohnte Situation, dann sollte man sich entsprechend vorbereiten. Routine wirkt der Nervosität entgegen und vertraute Gegenstände, wie ein Talisman, Atemübungen und autogenes Training können gute Mittel gegen Nervosität sein. Man sollte aber auch darauf achten ausreichend Nährstoffe zur Verfügung zu haben. Stress bedeutet, dass der Körper mehr Energie bereitstellen kann und auch mehr Energie verbraucht. Eine ordentliche Mahlzeit sollte daher zur Vorbereitung auf den Termin sein. Ob man ein Pokerturnier spielt, eine wichtige Prüfung absolviert, oder eine Hochzeit plant – Die richtige Vorbereitung kann helfen Nervosität zu vermeiden und die Situation erfolgreich zu bestehen.