Ich brauche Geld!

Es gibt Situationen, in denen man mehr Geld benötigt, als man zur Verfügung hat. Ob es eine kurzfristige Anschaffung, wie eine neue Waschmaschine, oder ein neues Auto ist, oder der Hausbau, es dauert einfach zu lange, das Geld im Vorfeld anzusparen. Die Lösung sind Teilzahlungsmodelle und Kredite. Ich brauche Geld! Hier ein paar Denkansätze, was man in dieser Situation machen kann.

Heute kaufen, morgen bezahlen

Der Handel hat schon längst darauf reagiert. Die Konsumenten sind nicht immer in der Lage das, was sie brauchen auch sofort zu bezahlen. Media Markt und Co. reagieren darauf mit attraktiven und günstigen Ratenzahlungen. Ohne Geld auf dem Konto kann man so einen neuen Fernseher, oder die neueste Spieleconsole nach Hause tragen. Geht man mit der Option verantwortungsbewußt um, dann kann man sich so schnell und unkompliziert Wünsche erfüllen. Ist die Unterhaltungselektronik eigentlich Luxus, so können andere Dinge notwendig für den Alltag sein. Gibt die Waschmaschine der Familie mit Kleinkindern den Geist auf, dann muss sie rasch durch eine neue ersetzt werden. Gut, das es für solche Fälle die Möglichkeit gibt, in Raten zu bezahlen.

Kredite

Was bei vergleichsweise kleinen Investitionen wie eben einer Waschmaschine, oder einer neuen Playstation ganz unbürokratisch und schnell funktioniert, das ist bei größeren Beträgen nicht immer möglich. Möchte man ein neues Auto kaufen, dann bieten die Autohäuser zwar auch Teilzahlung an, im Hintergrund schließt man aber bereits einen Kredit mit einer Bank ab. Werden Zinsen fällig, dann sollte man sich etwas intensiver mit dem Thema auseinandersetzen. Eine spesen- und zinsenfreie Teilzahlung ist ein ausgezeichnetes Angebot und auf jeden Fall günstiger als ein Kredit. Bei Anschaffungen über einige tausend Euro, also begonnen beim Auto bis zum Einfamilienhaus, ist ein Vergleich auf jeden Fall sinnvoll.

Ich brauche Geld auf netzperlentaucher.de
Ist das Sparschwein geschlachtet und alle anderen Quellen erschöpft hilft oft nur ein Kredit

Ich brauche Geld!

Für einen echten Kredit werden immer Gebühren und Zinsen fällig. Die unterschiedlichen Anbieter liegen bei diesen Kosten sehr weit auseinander. Man kann nicht pauschal sagen, dass ein Anbieter günstiger ist, als der andere. Die tatsächlichen Kosten hängen von mehreren Faktoren ab. Kredithöhe und Laufzeit sind die Mindestangaben, die man benötigt, aber auch der Grund für den Kredit kann die Konditionen verändern. Auf verschiedenen Seiten kann man die Konditionen bei den verschiedenen Anbietern gegenüberstellen und die Konditionen berechnen lassen. Kredite vergleichen auf kreditewissen.de ist nur eine von vielen Varianten, einen Überblick über die verschiedenen Anbieter zu bekommen. Es ist auch nicht erforderlich zur Bank zu gehen und dem Bankberater zu eröffnen, dass man Geld braucht. Ein Kredit kann heute komplett online abgewickelt werden.

Das Internet

Heute ist der Gang zur Bank nicht mehr der Regelfall. Was früher vor Ort am Schalter erledigt wurde, kann heute fast alles online erledigt werden. Lediglich um Bargeld einzubezahlen benötigt man eine Filiale. Bargeld kann man am Geldautomaten beheben und ein Bezahlen mit Karte ist heute in jedem Laden möglich. Sparformen, Girokonto und natürlich Kredite kann man heute unproblematisch online eröffnen. Unterlagen werden auf dem Postweg versandt und Unterschriften kann man direkt bei der Post leisten. Auch die Identifikation über das Internet ist nicht unüblich. Verfahren, bei denen man seinen Ausweis in die Webcam hält und Daten im Rahmen einer kleinen Videokonferenz bekannt gibt, sind legitime Verfahren.

Einfach und schnell

Allerdings sollte man in jedem Fall gut überlegen, bevor man einen Kredit aufnimmt. Die laufenden Verpflichtungen geht man für Monate, oder sogar Jahre ein. Einen Kredit leichtfertig aufzunehmen sollte man auf unbedingt vermeiden. Die Gebühren fallen auf jeden Fall an und auch wenn man das Geld sofort zurückzahlt muss man trotzdem für den Kredit bezahlen. Geht es tatsächlich nur darum für wenige Tage, oder Wochen einen finanziellen Engpass zu überbrücken, dann ist die beste Variante, wenn man von einem Bekannten, oder Verwandten Geld leihen kann. Bevor man einen Kredit aufnimmt kann man auch versuchen den Disporahmen am Konto zu erhöhen. Das rechnet sich aber nur, wenn wirklich nur eine kurze Zeitspanne überbrückt werden soll.

Ich brauche Geld auf netzperlentaucher.de
Den Gürtel enger schnallen klappt in vielen Bereichen. Manchmal geht es aber nicht mehr enger.

Das Kleingedruckte

Ich brauche Geld! Ist man in dieser Situation, dann steht man meist mit dem Rücken an der Wand. Geht es um die Anschaffung von Luxusgütern, die man nicht unbedingt braucht, dann kann man sich etwas Zeit lassen und in Ruhe überlegen, wie man an Geld kommen kann. Geht es um dringende Zahlungen, wie die Miete, oder eine Anschaffung, ohne die es nicht geht, kann man meist nicht lange nachdenken. Das Geld muss so schnell wie möglich her. In so einer Situation heißt es aber trotzdem einen kühlen Kopf zu bewahren. Ein Vergleich der Kreditkonditionen zahlt sich aus und auch bei einem günstigen Angebot muss man sich die Zeit nehmen und die Konditionen in Ruhe prüfen. Das Kleingedruckte kann nachteilig sein und muss genau geprüft werden.

Notsituation

Steckt man schon in einer Notsituation darf man trotzdem nicht vorschnell handelt. Ein Kredit kann eine Entspannung bringen und ein akutes Problem lösen. Allerdings kann ein Kredit auch für einige Zeit für neue Probleme sorgen. Ich brauche Geld darf nicht dazu führen, dass man leichtfertig den erstbesten Kredit aufnimmt. Banken, die Kredite vergeben, erwarten eine regelmäßige Rückzahlung und auch wenn es die Möglichkeit gibt umzuschulden, hat man mit der Bank für eine Weile zu tun. Eine eingehende Prüfung und ein Abwägen der Konditionen ist unerlässlich.