Haarwachstum fördern mittels Laser

Zwar klingt es nur so ähnlich, wenn Kirk, Picard, oder Kathryn Janeway den Befehl zum Abfeuern der Phaser erteilt, wir alle assoziieren aber auch die heutigen Laserstrahlen mit den Waffensystemen der Raumschiffe. In Startrack werden mit den handlichen Phaserpistolen Feinde ausgeschalten, oder betäubt, Steine erwärmt und Metall geschnitten. Die Laser, die uns heute zur Verfügung haben durchaus Ähnlichkeit damit. Bis zu 40mm dicker Stahl lässt sich mit dem gebündelten Licht schneiden. Gelbe Dreiecke an Maschinen warnen vor gesundheitlichen Schäden und kaum jemand würde freiwillig einen Körperteil in einen Laserstrahl halten. Allerdings kann man mit Lasertechnologie weit mehr und auch die Medizin hat Laser für sich entdeckt. So kann man mit entsprechenden Geräten das Haarwachstum fördern und noch allerhand andere Behandlungen ausführen.

Gebündeltes Licht[block]0[/block]

Laser sind elektromagetische Wellen. Wie kennen sie aus dem Alltag in vielen Geräten. CDs und DVDs werden mitLaser abgetastet, Laserpointer sind in Besprechungen und bei Vorträgen heute Standard und auch in der Medizin hat die Lasertechnologie heute ihren festen Platz. Eine allgemein bekannte medizinische Behandlung ist das Augenlasern bei dem mittels Laser eine Schicht der Hornhaut entfernt wird. Sehschwächen können damit permanent korrigiert werden. Auch eine Netzhautablösung kann man mit Laserlicht korrigieren und die Netzhaut wieder fixieren. Laser werden aber nicht nur als präzise Schneidinstrumente genutzt, sondern auch um beispielsweise Hautkrebs zu bekämpfen. Dass man Laser auch anstelle des klassischen Bohrers in der Zahnmedizin einsetzen kann zeigt aber die Kraft, die hinter der gebündelten Energie steckt.

Laserklassen

Allerdings ist nicht jeder Laser gleich. Laser, mit denen Stahlblöcke behandelt werden sind natürlich wesentlich kräftiger, als die Instrumente, die in der Medizin ihren Einsatz finden. Es gibt mehrere Klassen, in die die Laser eingeteilt werden. Schwächt man die Energie entsprechend ab kann die Lasertechnologie auch zur Anregung und Aktivierung beispielsweise der Haarwurzeln eingesetzt werden. Laser in niedriger Energie können dabei sogar daheim zum Einsatz kommen. Ein Produkt, wie der iGrow ein Laser Helm mit dem man den Haarwuchs fördern kann arbeitet mit Lasern mit niedrigem Energieniveau. Haarwachstum fördern mittels Laser auf netzperlentaucher.de

Belegte Wirkung

Das Prinzip, den Haarwuchs mittels Laserlicht zu fördern, basiert auf die Stimulation der Zellen. Das Laserlicht dringt in die Haut ein und regt dort die Aktivität der Mitochondrien an. Die Low-Level Dioden Laser arbeiten im Infrarotbereich und stimulieren die kleinen Kraftwerke in den Zellen. Das Geheimnis vollen Haars und eines gesunden Haarwuchs liegt in den Haarwurzeln. Nur wenn diese das Haar ausreichend mit Nährstoffen versorgen und selbst gut versorgt sind, können gesunde und feste Haare wachsen. Studien haben die Wirksamkeit der Laserbehandlung eindeutig bewiesen. Sowohl in der Wahrnehmung der Teilnehmer als auch bei der Zählung der Haare wurden deutliche Verbesserungen festgestellt. Die Behandlung mit Laserlicht scheint also eine geeignete Variante zu sein, das Haarwachstum anzuregen.

 

Haarwachstum fördern

Tatsächlich scheint der Haarausfall ein weit verbreitetes Problem zu sein. Sieht man sich das Angebot auf Websites, wie shytobuy.de an, dann findet sich dort eine Vielzahl an Produkten, die sich mit dem Thema Haarausfall und schütteres Haar auseinandersetzen. Präparate zum Einnehmen, oder zur äußerlichen Anwendung stehen zur Auswahl. Die Haarpracht ist für beide Geschlechter gleichermaßen wichtig. Speziell Frauen, die unter Haarausfall leiden haben damit stark zu kämpfen. Bei den Männern ist der erblich bedingte Haarausfall weit verbreitet. Er resultiert aus einer Unverträglichkeit der Haarwurzeln für ein Abbauprodukt des Testosteron. Schon junge Männer bekommen häufig Glatzen.

Haarwachstum fördern mittels Laser auf netzperlentaucher.de

Moderne Medizin

Der modernen Medizin stehen heute mehr Möglichkeiten zur Verfügung, als je zuvor. Mit Hilfe von Lasertechnologie den Haarwuchs fördern ist ein ausgereiftes Konzept das nicht nur beim Hautarzt zur Verfügung steht. Die Geräte für die Anwendung daheim sind ausgereift und können von jedermann eingesetzt werden. Der Vorteil liegt darin, dass man ohne die Einnahme von Präparaten auskommt und auch keine Tinkturen, oder Cremes auftragen muss. Die Chance einer allergischen Reaktion, oder anderer Nebenwirkungen ist damit ausgeschlossen.

Laser, Phaser und Co.

Sieht man Jean Michel Jarre dabei zu, wie er mit Asbesthandschuhen auf der Laserharve spielt ist das nur eine Ausprägung der Lasertechnologie, die in unserem Alltag allgegenwärtig ist. CD-Player, Geschwindigkeitsmessung und die Barcodeleser im Supermarkt sind weitere Beispiele für Laser, die uns jeden Tag begegnen. Dass man damit auch den Haarwuchs fördern kann ist ein Beweis dafür, wie vielseitig Laser sind und wozu sie eingesetzt werden können. Die gebündelte Energie zur Aktivierung unserer Körperzellen einzusetzen ist eine einfache und schonende Variante in unseren Körper einzugreifen und Abläufe positiv zu beeinflussen.